Worlds End
Home
Mopped fahren
die K1200RS

Fahrbericht
Farbvarianten

BMW

K1200RS


Der fliegende Ziegelstein

Inkontinenzia

BMW K1200RS

Inkontinenzia

Rot muß sie natülich sein. Und außerdem darf sie noch aparte Dinge wie Drei-Wege-Kat (bei BMW serienmäßig), Antiblockiersystem ABS und Heizgriffe haben. Soweit unterscheidet sich der Text nicht von dem für die R1100GS. Heizgriffe waren allerdings noch nicht dabei. Die habe ich erst jetzt im Herbst montieren lassen. Ansonsten gibt es hier noch eine Kaltstartautomatik als bemerkenswertes Seriendetail

Und hier sind die technischen Daten:

  • 1171 cm³ Hubraum
  • 98 PS (72 kW) bei 7000 U/min
  • 118 Nm max. Drehmoment bei 5500 U/min
    zum Vergleich:
    Die Superamsel (Honda CBR1100XX) hat 94 Nm max. Drehmoment bei 4250 U/min in der 98-PS-Version.
  • 225 km/h Höchstgeschwindigkeit (M*t*rr*d-Messung: 228 km/h solo und 214 km/h mit Sozius)
  • Beschleunigung und Durchzug (ohne/mit Sozius; M*t*rr*d-Messung)
    0-100 km/h 3,4/4,1 Sekunden
    0-180 km/h 11,1/13,3 Sekunden
    60-100 km/h 4,9/5,5 Sekunden
    60-160 km/h 12,0/13,8 Sekunden
  • 285 kg Leergewicht (lt. Fahrzeugschein; M*t*rr*d-Messung: 290 kg vollgetankt)

Ich habe die Maschine am 24.4.1998 als Ersatzmaschine für die gestohlene GS zum ersten Mal übernommen. Die Maschine ist 1 1/2 Jahre alt (EZ 2/97) und hatte 7790 km auf dem Tacho. Ich war damit auf dem Nürburgring. Danach habe ich sie bei Kilometerstand 10800 wieder zum Händler gegeben, der die notwendie 10000er Inspektion und kleinere Reparaturen ausgeführt hat. Am 18.5.1998 kam die Maschine dann zum zweiten Mal in meinen Besitz. Am 27.9.98 hat sie schon 22000 km auf dem Tacho. Und der Zähler drehte sich munter weiter.

Das sind die bei BMW erhältlichen 97er Farbkombinationen:

1997er Farbkombinationen für BMW K1200RS

Blieben drei Dinge zu klären:

Warum habe ich eigentlich die K12 genommen? Die Frage beantwortet sich sicherlich von selbst nach Lesen meines in d.r.m veröffentlichten Fahrberichtes.

Die andere Frage: Warum heißt die Maschine Inkontinenzia?

Und dann ist da noch die Frage, warum ich die K12 am 27. Oktober 1999 mit knapp 41000 km auf dem Tacho wieder weggegeben habe.

Die Zuverlässigkeit ließ arg zu wünschen übrig. Sie stand mir einfach zu oft in der Werkstatt. Und sie war der Grund dafür, daß ich meinen Alpenurlaub 1999 abbrechen mußte.


Tom Bihr - Seite zuletzt geändert am 28.10.99